3-Länder-Giro

1,2,3 oder nach Platz 1, Platz 2, folgt in meinem strukturierten Leben Platz 3. Eh klar schaff i des  😊 – bin 3ter worden am Sonntag beim 3-Länder-Giro in Nauders. Bei dem Event startet ma im Tiroler Oberland in Nauders … weiter gehts Richtung Italien Schweiz und as Ziel is wieder in Nauders. 168km mit 3.300hm hat ma nach 5Std fahrt dann hinter sich (manche san länger unterwegs 😉 ).

Ein Lob ans Organisationsteam … alles Rundherum führt bei mir zu an großen Wohlgefühl. As Ambiente, die tolle Streckenführung, die super gewählte Location für Start/Ziel Bereich (großes Festzelt mit Liegewiese zum Relaxen bei Sonnenschein 😎 etc.) nimmt viel Spannung heraus, welche ma bei anderen Events auferlegt bekommt (zumindest trifft des bei mir zu). Jedem zu empfehlen – und weil´s so geil is san de 3.000 Startplätze immer scho früh vergem.

Foto: sportograf
Foto: sportograf

 

Also 3.Platz … heute (Montag – der Tag danach) bin i komplett erledigt 😵 . Doch seltsam für mi, bin eigentlich immer tags drauf „nur“ müde weil´s eben normal is nach an Rennen, wenn ma gscheit fährt. War natürlich a TOP Tag gestern. 30km vorm Ziel san meine Beine schwammrig worden. Kein Einbruch, aber nimma so, dass i no Reserven gehabt hät.

2/3 der Strecke hob i de Ehre kobt mit Robert Petzold und Dani Rubisoir zu fighten oder besser gsogt zusammen zu arbeiten (da spätere Sieger fuhr 2 Klassen stärker 😏🤦‍♂️, umsonst für uns zu probieren mitzufahren. Menschlich möglich das ma de Leistung bring wos da Giro d´Italia Gewinner als RadProfi bringt, owa um mal „LAUT“ zu denken – i lass mi nid vatrotteln und bin so Naiv des zu glam?!! … hat nix mit Neid zu tun so wie´s oft is bei „Männer“). Bei unserer 3er Gruppe gings also um Platz 2-4.

Mir hattn a Rennen in Wettkampf-modus aber definitiv a unseren Spaß dabei.

8km vorm Ziel is nomoi für 350hm rauf gongen – und do hats uns 3 dann gesplittet, so dass si Robert an 2ten Rang geholt hat und i dann 1min nach Robert als 3ter ins Ziel kemma bi. Dani a weitere Minute dahinter. Mir warn alle 3 happy mit unserer Leistung und jeder vergönnts dem anderen total.

Foto: sportograf
Foto: sportograf ……………………………………………………………………………………………. von li. nach re. Rubisoir, Petzold, Hagenaars

Platz 1,2&3weiter gehts somit mit Platz 4 nächste Woche beim Maratonna dles Dolomites – und wenn ma des auf geht, schrei i laut bei da Zieleinfahrt – wär sensationell … owa es kimmt sowieso ondars wia ma mecht, haha!