GranfondoStelvio & SuperGiroDolomiti

Bi im Wettkampfmodus – des heißt etz im Juni bis Anfang Juli stehn wöchentliche Wettkämpf on.

Granfondo Stelvio (in Bormio)… SuperGiroDolomiti (in Lienz) … Kaunertaler Gletscherkaiser (im Tiroler Oberland) … Hillclimb Brixen im Thale (bei mia dahoam – Heimrennen) … 3-Länder-Giro (in Nauders) … Maratona des Dolomites (in den Italienischen Dolomiten). Des san in Summe um de 830 km mit 20.000 Höhenmetern – is a bissl was.

Zwei Marathons hab i scho gefinisht! Letztes Wochenende in Bormio beim Granfondo Stelvio bin i nach über 5Std Rennzeit auf Rang 8 ins Ziel kemma! Bei meinen Renneinsätzen mecht i immer in de Berge fahrn – de flachen Rennen san ma absolut zu langweilig und eh nur von Taktik geprägt! Mit 4.000 Höhenmetern is da Granfondo Stelvio schon mal geil! Sehr geil am Papier … dort gib´s aber an Berg der zu fahrn is – der is fast scho nicht mehr „geil“. Mortirolo heißt dieser Berg  auf diesen gib´s 5 verschiedene  Varianten für de Auffahrt. De klassische Auffahrt, wo de Profis des Giro d´italia dieses Jahr rauf gfahrn san, die hat immer große Aufmerksamkeit, weil a so extrem steil is! Aber wär jo a Blödsinn wenn´s uns Hobbyamateure auf a „extrem steile“ Steigung schicken – da gib´s ja no a Auffahrt de ausser extrem  –  nur no EXTREM is 😤 Is ja eh cool gewesen wia i dann oben war, aber wennst mal um die 2km mit 26% Steigung fahrn musst und mit Ach&Krach nid umfällst weilst schon so „langsam“ fährst, is ma des doch zu heftig gwesen. Aber i hob durchgebissen. 😜

Des bleibt oiso in Erinnerung bei dem Event + natürlich einigem mehr. 👍

Gran Fondo Stelvio Santini - Bormio - Foto Luigi Sestili @6stili #6stili - www.luigisestili.com - email sestili.luigi@libero.it

 

Donn bin i gestern Sonntag in Lienz beim SuperGiroDolomiti gstartet . Was blieb da in Erinnerung: Das i sehr durstig war😖 … Aber mein super Radkollege hat ma seine Trinkflasche übergeben! Des find i immer so menschlich gut und schön, dass ma zwar Konkurrenten sind, sich aber trotzden unterstützt und nid auf „Ego-tripp“ is. Hannes und i san de 210km mit 4.000hm immer gemeinsam Rad an Rad gfahrn und noch 6Std 15min auf Platz 14&15 ins Ziel kemma.

62421949_421270631759329_3675436869350326272_n

Wia schaut´s aus mit meinem derzeitigen Leistungsstand: Nix zum nervös werdn – is alles strukturiert auf gewisse Event´s. A klein bissl besser hät i de Form zwar zur Zeit scho gern – dem is aber nid so. Trotzdem alles am WEG – wo i hin mecht. Niveau der Konkurrenten is aber a wirklich sehr stark.

Bis dann…