Engadin Radmarathon

Mal so ein wenig „Nebenbei“ bzw. mit „Handbremse“ wollt i noch den Engadin Radmarathon als Wettkampf machen … „gemacht“ hob i´n eh – nur mit „Handbremse“ an Wettkampf zu bestreiten – na … des geht donn doch nid bei mir. :-)

Bin oiso am Wochnend, im recht schönen Engadin in der Schweiz, bei an Radmarathon mit 215km gstartet … 215km Radl fahrn klingt für de meisten wohl nid als „Nebenbei“  …  als Trainingsfahrt geht des schon, dass i nach 215km Radfahrt noch fit bin – als Wettkampf in da Theorie auch 😉 … aber donn – wennst de Startnumma oben host fohrst irgendwie donn doch wieda  nid mit etwas Reserven (also i zumindest) – sondern „wos eben geht:-)

Und was kam raus: Eine Fahrzeit von 6Std13min (des is sehr sehr schnell, für dieses Streckenprofil) mit dem 4.Platz in da Gesamtwertung! Wenn i a etwas müde war – mei gebrachte Leistung war fast schon SUPER… muss/darf des imma wieder erfahren, dass – wenn i nid gonz erholt an Wettkampf bestreite, meine Beine nid beleidigt san, sondern einfach mit mochn was mei „Kopf“ sich einbildet. 😀

DSC_0291

As Rennen selbst … war/ist meistens das „Übliche“  nicht relevant dafür ins Detail zu gehn – Am START san VIELE an deiner Seite … zur MITTE san WENIGE an deiner Seite – im ZIEL san/ist KEINER an deiner Seite. 😉

Was is aber für mich „relevant“ an diesem „Engadin Radmarathon“ … Vor 2Jahren hob i an schweren Sturz kobt bei dem Rennen. In an Tunnel bin i durch a unschönes Manöver  vom vor mir Fahrenden, mit Überschlag am Asphalt glandet … Auaaa –  weils nötig war bin i mitn Hubschrauber  ins Krankenhaus gflogen worden!  Ois wieda gut nach einigen Tagen – aber in „diesen“ Tagen, war de Gewissheit in mir ICH KOMME WIEDER lieber Engandin Radmarathon und auch JETZT GERADE  sag i … ICH KOMME WIEDER lieber Engandin Radmarathon – es is noch nicht „erledigt“ 😛

DSC_0303

2x konnst mi abwerfen – aber nid 3x 😛